0 0

Es war einmal.....

Noch vor wenigen Jahren... weiterlesen


Es war einmal.....

Noch vor wenigen Jahren war das E-Bike äußerst klischeebehaftet. Es stellte in der Vorstellung der Menschen die Vorstufe zum Rollstuhl oder Sarg dar und war ein Fortbewegungsmittel, auf das ausschließlich ältere Leute zugriffen. E-Bikes waren für die Menschen motorbetriebene Gehhilfen. Dieses Bild ist nicht mehr zeitgemäß. Schon lange sind deutlich sportliche Varianten von Elektrofahrrädern auf dem Markt erhältlich. Und auch andere Bereiche, die das klassische Fahrrad schon längst erschlossen hat, werden von den neuen E-Bike-Modellen wie im Sturm erobert.

Als Beispiele kann man hier Mountainbiker nennen, die mühelos einen Berg erklimmen, um anschließend ohne Zusatzleistung die Abfahrt zu genießen. Oder Tourenfahrer, die ihre Tagesstrecke mühelos verdoppeln können. Auch Familien und Berufspendler finden immer mehr Freude am E-Bike, gibt es ihnen doch die Möglichkeit, unverschwitzt zur Arbeit zu gelangen oder die Fahrt mit einem Anhänger deutlich erleichtern.

E-Bikes, Elektrobikes oder Pedelecs gewinnen immer mehr Anhänger. Doch das war nicht immer so. Obwohl das erste Fahrrad mit Motorantrieb schon vor über 100 Jahren entwickelt wurde, wurde der echte Durchbruch der elektrobetriebenen Gefährten erst vor kurzem erzielt.

Schon im 19. Jahrhundert suchten Erfinder nach einem Rad mit Motorantrieb. Bei damals üblichen Rädern, die bis zu 45 Kilogramm wogen, sicherlich kein Wunder. Erste Versuche mit Dampfmaschinen scheiterten aber wegen der langen Anheizzeit. Andere Varianten mit Verbrennungsmotor ließen die Massen ebenso kalt, ebneten den Weg aber für Motorräder. Es dauerte einige Zeit, bis 1932 das erste serienmäßig produzierte Elektrofahrrad auf den Markt kam. Den Durchbruch schaffte das wuchtige Bike mit Hinterradantrieb aber auch nicht. Und so dauerte es bis in die 80er und 90er Jahre, als das Mountainbike Fahrradfahren wieder trendy werden ließ und die Hersteller erneut auf die E-Bike-Entwicklung setzten. Heute erobern immer mehr Varianten von Fahrrädern mit Elektroantrieb die Straßen und auch das Klischee, dass nur ältere Menschen auf die Unterstützung durch Motoren angewiesen wären, hat sich längst geändert. Mittlerweile sind neben bequemen Cityrädern selbst sportliche Crossräder und Trekking- oder Mountainbikes mit Vorder- und Hinterradantrieb ausgestattet.

Die ersten Elektrofahrräder verkauften wir schon ab dem Jahr 1990. Der Hersteller Yamaha baute damals die Phas Modelle. Noch heute fahren sie in unserer Stadt herum und erfreuen ihre Besitzer. Also die Erfinder waren die mit dem roten Punkt und nicht die mit dem roten Kreuz.