0 0

Unsere Website ist kein Onlineshop, sondern ein Katalog, mit dem wir informieren und einen echten Mehrwert vermitteln wollen. Nicht jedes Elektrofahrrad ist vorrätig, kann aber je nach Verfügbarkeit bestellt werden. Fragen Sie hier den Lagerbestand ab.

E-Bikes / Pedelecs sind für alle da

Ein neuer Trend... weiterlesen



E-Bikes / Pedelecs sind für alle da

Ein neuer Trend ist da, die E-Bikes oder Pedelecs. Was das ist? Fahrräder mit Motorunterstützung. Und wer braucht so etwas? Alle, natürlich auch diejenigen, die Gegenwind und Berge nicht unbedingt mögen. Alle, die nicht schweißgebadet ans Ziel kommen wollen. Alle, die Bequemlichkeit lieben und alle, die schweres zu transportieren haben. Einfach Alle! Elektrofahrräder gibt es in unterschiedlichen Varianten. Da sind die Tiefeinsteiger mit Frontmotoren und die komfortablen mit Mittelmotor. Da sind die schnellen mit Heckantrieb, die Mountainbikes oder Crossräder. Die Vielfalt ist mittlerweile unendlich groß. Vor- oder Nachteile gibt es nicht, nur die individuelle Nutzung des E-Bikes ist wichtig. Und hier steht Ihnen unser Expertenteam zur Seite. Das E-Bike ist ein Selbstfahrer, der per Gasgriff betätigt wird, um die Motorunterstützung zu starten. Das macht das Pedaltreten zur Nebenbeschäftigung. Die Bezeichnung E-Bike wird aber auch sprachgebräuchlich für alle weiteren Elektrofahrräder benutzt, wie zum beispiel für das „Pedelec“ - dem „Pedal Electric Cycle“. Das Pedelec unterstützt den Fahrer nur dann, wenn er in die Pedale tritt. Kraftsensoren messen die Kraft oder das Drehmoment an Pedal, Tretkurbel, Kette oder am Laufrad selbst. Auch ein Schwellenwertschalter kann die Tretgeschwindigkeit an der Tretkurbel messen. Je nach Trittfrequenz schaltet der Motor in verschiedene Unterstützungsstufen, die den Fahrer mit fünf bis 400 Prozent der eigenen Fahrleistung unterstützen. Elektrofahrräder sind entweder mit Front-, Mittel- oder Heckantrieben ausgestattet. Die Position des Motors hat Auswirkungen auf unterschiedliche Komponenten und Fahreigenschaften des Rades. So ermöglicht ein Frontmotor die beliebte Rücktrittbremse, die beim Heckantrieb gar nicht möglich ist. Dafür fährt sich ein E-Bike mit Heckantrieb deutlich schneller und sportlicher. Centermotoren können dagegen dank ihrer guten Gewichtsverteilung mit besonders viel Gepäck beladen werden. Das spätere Einsatzgebiet hat also einen starken Einfluss auf den Rad- und Motortyp, für den man sich entscheiden sollte.

Unterschiedliche E-Biketypen sind für bestimmte Lebenslagen geschaffen. Umso wichtiger ist es für den Radfahrer, ein E-Bike bzw. Pedelec auszuwählen, das perfekt auf seine Ansprüche zugeschnitten ist. Doch welches E-Bike wird wo verwendet? Vor Ort findet Ihr die Antworten und eine fantastische Auswahl mit Tiefpreisen. Besucht unsere große E-Bike-Ausstellung - hier gibts immer was neues zu sehen. Eine kleine Auswahl aus unserem riesigen Sortiment findet ihr schon mal hier:
E-Bikes-guenstig-kaufen/